Über mich

Tierheilpraktikerin und Autorin Annette Dragun mit Bodo auf SyltIch bin Annette Dragun, Tierheilpraktikerin und Autorin, und lebe, praktiziere und schreibe im schönen Nordfriesland – kurz vor Dänemark links ab. In meinem Haus auf einem eingedeichten Stück Land, also mitten im Koog, bin ich auch aufgewachsen. Noch recht jung zog es mich in die Ferne. Zuletzt lebte ich 16 Jahre auf Mallorca, bevor ich 2017 aus familiären Gründen an den windigen Ort meiner Wurzeln zurückkehrte.

Viele fragen mich, ob ich nicht das Mittelmeerklima vermisse. Meine Antwort? Ein blauer Himmel allein macht nicht glücklich – und außerdem habe ich Sonne im Herzen. Diese scheint vor allem durch meine Vierbeiner: Die graue Eminenz, meine etwa 18jährige Dackel-Mix-Dame Naddel, die mich zu meinem Buch „Tierisch Grau“ inspirierte. Mein kuschelsüchtiger Hütehund-Mix Charly, trotz seiner rund 15 Jahre äußerlich noch beneidenswert jung.  Mein durchgeknallter Terrier-Mix Bodo, Balljunkie und bekennender Allergiker aus meinem Ratgeber „Tierischer Juckreiz“. Und die dauer-fröhliche Deutsch-Langhaar-Hündin Ayla, talentierte Jagdgebrauchshündin, nach Herrchens zu frühem Tod jetzt nur noch vergnügter Familienhund. Diese vier sind meine persönlichen Herzenswärmer, Fitnesstrainer, Tröster und Produkttester. Sie geben mir Inspiration und verhelfen mir zu frischer Luft und kreativer Pause, wenn mich mal die Schreibblockade erwischt.

Auf Mallorca praktizierte ich schwerpunktmäßig in der auf Kleintiere spezialisierten „Eurotierklinik“. Dadurch erhielt ich viele Einblicke in die schulmedizinische Seite im Zusammenhang mit vielen Erkrankungen bei Haustieren. Und häufig ergab sich anstatt eines „entweder – oder“ ein „sowohl als auch“. Alternativ- und Schulmedizin sind nicht immer aufeinander angewiesen, ergänzen sich aber bei Bedarf wunderbar.

Diese Erfahrung zieht sich auch durch meine Bücher. Ich mag keine Dogmen, und ich mag es nicht, wenn scheinbare Wahrheiten ungeprüft weiter posaunt werden. Das passiert heute leider häufig, vor allem im Internet. Jemand stellt eine populäre Behauptung auf – und alle verbreiten diese weiter. Im Endeffekt führt dies zu einer zunehmenden Verwirrung. Anders gesagt: Je mehr „Informationen“ dem Verbraucher zur Verfügung stehen, desto weniger weiß er. Mit der Wertung vieler im Web kursierenden “Fakten” ob ihrer Glaubwürdigkeit sind leider sehr viele User überfordert.

Deswegen gehe ich solchen Aussagen auf den Grund und hinterfrage ihren Wahrheitsgehalt. Aussagen wie „Die meisten Hunde haben Würmer“ müssen geprüft werden. Im Zuge der Recherchen für meine Bücher treffe ich immer wieder auf erstaunliche Fakten. Auch meinen Lesern gehen bei der Lektüre viele Lichter auf!

Auch als Bloggerin bin ich aktiv: In pfotenpower.com beschreibe ich seit 2009 meinen Alltag mit Hund und Katze und viele Erlebnisse mit unseren Pflegehunden, für die wir von Mallorca aus liebevolle Familien fanden.  Weitere Artikel über Naturheilkunde für Tiere stelle ich regelmäßig auf der Webseite meiner Tierheilpraxis online – schau doch mal rein!